Das passende Hörbuch für den Sommer

Sommerzeit ist Hörbuchzeit! Naja, auch nicht mehr oder weniger als andere Zeiten. Aber vielleicht gilt das diesen Sommer tatsächlich, denn die Reisemöglichkeiten sind ein wenig eingeschränkt, die Flugzeuge bleiben am Boden und wer weg will, fährt wohl eher mit dem Auto. Oder bleibt gleich zuhause auf dem Balkon. In beiden Fällen bietet sich der akustische Genuss eines Hörbuchs uneingeschränkt an, da können Sie sogar Ihren Arzt oder Apotheker fragen! Damit die Navigation im Hörbuchdschungel gelingt, habe ich ein paar Empfehlungen meinerseits zusammengestellt. Vielleicht ist ja dein perfektes Hörbuch für den Sommer mit dabei.

Das Hörbuch für Schwitzende

36°C und kein Ventilator? Du wünschst dir wenigstens den Hauch einer Brise? Ach, wüsstest du doch nur den Namen des Windes, dann könntest du ihn vielleicht rufen. Und nach den über 28 Stunden, die dieses Hörbuch dauert, ist die Hitzezeit vielleicht auch wieder vorbei.

„Der Name des Windes“ ist der erste Teil eines (bis heute leider unvollständigen) Fantasy-Epos, in dessen Mitte Kvothe steht. Der magiebegabte Waisenjunge wird in das Arkanum, die Universität der hohen Künste aufgenommen und hofft, dort das Geheimnis um den Mord an seinen Eltern aufzudecken.

Das Hörbuch für Radfahrer*innen

Nichts entspannt dich mehr, als in der prallen Hitze auf dein Rad zu steigen und den Fahrtwind mitsamt allerhand Insekten in deinem Gesicht zu spüren? Genauso geht es Henning, dem Protagonisten in „Neujahr“.

Henning macht mit seiner Frau und den zwei Kindern über Silvester Urlaub auf Lanzarote. Nach einem Streit fährt er am Neujahrsmorgen allein auf seinem Leihrad los. Dabei kommen nach und nach Erinnerungen zum Vorschein, die er jahrzehntelang verdrängt hatte. Selbst mir blieb manchmal der Atem weg, obwohl ich absolut kein Fahrradfreund bin.

Das Hörbuch gegen Einschlafprobleme

Nachts sind es immer noch 30°C und du kannst einfach nicht einschlafen? Das unablässige Surren der Mücken singt dich nicht in den Schlaf? Dann brauchst du vielleicht eine Gutenachtgeschichte, die dich sanft ins Reich der Träume geleitet. Dass „Die geheime Mission des Kardinals“ zum Großteil in Damaskus spielt, macht es zu einem prima Hörbuch für den Sommer.

Kommissar Barrudi muss mit Unterstützung eines Kollegen aus Rom den Mord an einem Kardinal aufklären, der in einem Olivenfass an die italienische Botschaft geschickt wurde. Frau* erfährt viel über das Leben in Syrien, die Geschichte ist interessant aber nicht zu spannend und die Stimmen der beiden Erzähler Udo Schenk und Jürgen Tarrach begleiten angenehm das Einschlafen. *Gähn*

Das Hörspiel für Träumer*innen

Wo wir gerade im Traumland sind: Auch Neil Gaimans Comic-Epos „Sandman“ beschäftigt sich mit dem Träumen. Hauptfigur ist der Herr des Träumens, Morpheus. Zu den Comics habe ich hier schon ein wenig geschrieben. Nun sind die ersten drei Bücher als absolut famose englischsprachige Hörspielproduktion erschienen. Mit dabei sind zum Beispiel Neil Gaiman selbst als Erzähler, James McAvoy als Morpheus, Kat Dennings als Death und Michael Sheen als Lucifer.

Die Portierung des Comics, der ja hauptsächlich auf visuellen Eindrücken basiert, ist dabei in meinen Ohren exzellent gelungen. Gaiman als Erzähler schafft es, die Bilder des Comics nur mit seiner Sprache zum Leben zu erwecken. Für Fans des Comics, die des Englischen mächtig sind, ein absolutes Muss.

Das Hörbuch bei Bauchschmerzen

Zu viel Eis ist dir auf den Magen geschlagen? Oder doch auf den Darm? Was ist überhaupt der Unterschied und warum bekomme ich so schlechte Laune, wenn ich Hunger habe? Antworten darauf gibt es in „Darm mit Charme“ von Giulia Enders.

Manche kennen Giulia Enders wahrscheinlich von dem Science Slam-Video, in dem es auch auf lustige Art und Weise um den Darm geht. Puh, 8 Jahre ist das nun schon her. Ich bin echt alt geworden. Der große Vorteil des Hörbuchs ist, dass es von der Autorin selbst gelesen wird. Ich habe noch kein Sachbuch gehört, dass die Inhalte ähnlich witzig und charmant vermitteln konnte.

Das Hörbuch für alle

So, zum Schluss mal kurz Spaß beiseite. „Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten“, gelesen von der Autorin selbst, empfehle ich ohne Einschränkung für alle. Anhand von (schmerzhaften) persönlichen Erfahrungen behandelt Alice Hasters verschiedene Aspekte von Rassismus. Ein wertvoller Beitrag auch zur Situation in den USA und knapp sieben Stunden, die sich lohnen.

Noch nicht genug Hörbuch-Empfehlungen für den Sommer? Hier findest du noch mehr.

Dir hat dieser Beitrag gefallen?

Dann abonniere doch den Blog und bleib auf dem Laufenden!

4 Kommentare zu „Das passende Hörbuch für den Sommer“

  1. Hallo Nico,

    wäre mein SuB nicht bereits so hoch und hätte ich nicht auch noch 2 wartende AudioBooks dabei, würde ich wohl einige von deiner Liste noch darauf setzen. Aber fürs Erste müssen diese leider auf den Merkzettel bei Audible. 😉

    Definitiv werden es aber Mr Gaiman und Frau Hasters schaffen, wobei ich bei Zweiteren lieber die Printausgabe haben möchte.
    „Der Name des Windes“ sagt mir was, ich glaub das Buch hatte ich mal in der Hand. Ich werde es mir mal noch merken.

    Im Moment höre ich den zweiten Teil zu Markus Heitzs „Die Meisterin“. Sehr spannend, hier werden Fantasy und Realität gut miteinander verwebt und Herr Heitz hat dabei sicher verdammt viel Zeit in die Recherche über „Scharfrichter“ aka Henker investiert. Ich habe einige Fakten mal gegen-gegoogelt. Rein aus Interesse, was Wahrheit und Fiktion ist. 😉

    Liebst,
    RoXXie

    1. Hey RoXXie,

      Mein Merkzettel bei Audible ist auch ziemlich lang. Ich versuche größtenteils Bücher zu hören, die ich auch in Printform auf meinem SuB habe. Dann kann ich die nach dem Hören ins normale Regal stellen und der SuB wird kleiner xD

      Oh, dann bin ich auf eine Rezension gespannt, das macht sich sicher gut mit einem großen Faktencheck =)

      Liebe Grüße,
      Nico

  2. Der Sommer ist bei mir die absolute Hörbuchzeit! Habe gemerkt, dass im August meine Hördauer verstärkt zu genommen hat, wenn es so heiß ist, bin ich oft zu schläfrig, zu unkonzentriert, und da ist ein Hörbuch die bessere Wahl. Bei mir viel da die Wahl auf die Känguru Chroniken, für das Wetter perfekt. Ansonsten zu deinem Beitrag: Danke für die ganzen Empfehlungen! Ich liebe ja Fahrrad fahren, vielleicht sollte ich mir Juli Zehs Buch mal anschauen 😀 Alica Hasters Buch werde ich mir glaub ich eher als gebundene Form zu legen, glaube, dass ist etwas, dass ich besser in schriftlicher Form lesen kann, so kann ich mir Dinge markieren ect.

    Alles Liebe

    Nadine

    1. Hallo Nadine,

      ja zum Aussagen markieren und noch einmal drüber nachdenken ist ein gebundenes Buch natürlich von Vorteil =) Aber mit den Känguru-Chroniken hast du ja eine erstklassige Hörbuch-Wahl getroffen. Von daher: Viel Vergnügen!

      Liebe Grüße,
      Nico

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top