Fantasy und Science Fiction

Douglas Adams – Das Restaurant am Rande des Universums

Immer mal wieder gönne ich mir nach dem Ende eines Buches eine kleine Pause und lese einen neuen Teil von „Per Anhalter durch die Galaxis“. Vieles ist so wirr und witzig, dass ich es als nette Abwechslung zwischendurch empfinde. Außerdem sind die einzelnen Teile gar nicht so lang.

Das ist Teil 2 der „Trilogie“, hier findest du Teil 1, Teil 3, Teil 4 und Teil 5.

Das philosophische Innere

Die Handlung in Teil zwei der Serie setzt nahtlos am Ende von „Per Anhalter durch die Galaxis“ an. Es wird alles noch wirrer und die Figuren Zaphod, Trillian, Arthur und Ford (und der Roboter Marvin) statten unter anderem dem Restaurant am Ende des Universums und der prähistorischen Erde einen Besuch ab. Das Ende ist Universums ist dabei sowohl örtlich als auch zeitlich gemeint, was nur eines der vielen (oft unerwarteten) Wortspiele ist.

Natürlich werden einige hochphilosophische Fragen im Buch behandelt:
Wer waren unsere wirklichen Vorfahren?
Wer regiert tatsächlich das Universum?
Gibt es Tiere, die sich selbst gerne essen lassen?

Das göttlichste Zitat

“Your God person puts an apple tree in the middle of a garden and says, do what you like, guys, oh, but don’t eat the apple. Surprise surprise, they eat it and he leaps out from behind a bush shouting „Gotcha“. It wouldn’t have made any difference if they hadn’t eaten it.‘
‚Why not?‘
‚Because if you’re dealing with somebody who has the sort of mentality which likes leaving hats on the pavement with bricks under them you know perfectly well they won’t give up. They’ll get you in the end.” 

Die zweite Bewertung

Das Buch gibt witzige und bissige Antworten auf einige unverselle Fragen. Die Handlung steht dabei, wie auch in Teil 1, nicht im Mittelpunkt der Geschichte. Vielmehr ,machen die Figuren, die von einer Panne in die nächste schlittern, das Buch aus. Im Vergleich zum ersten Teil kam mir der Humor stellenweise aufgesetzter und/oder abgedroschener vor, deshalb diesmal „nur“ 8 von 10 Erden. Ich bin gespannt auf die drei weiteren Teile.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.