Buchvorschau 2021

Ich weiß, wir sind erst im Februar und bei vielen Verlagen kann mensch bisher lediglich einen Blick in die Frühjahrsvorschauen erhaschen. Trotzdem gibt es – über das Jahr verteilt – jetzt schon einige Titel, auf die ich mich dieses Jahr besonders freue. Deshalb gibt es bei mir keinen Ausblick auf das Frühjahr, sondern gleich für das ganze Jahr. Da könnt ihr euch die Erscheinungsdaten direkt in eure Kalender eintragen und euch schon mal ein wenig mit mir vorfreuen. Mit einer Ausnahme habe ich keine internationalen Veröffentlichungen in meine Vorschau gepackt, sonst wäre der Beitrag noch viel länger geworden (und hätte die ein oder andere Doppelung enthalten). Aber jetzt genug der Worte und Vorhang auf für meine Buchvorschau 2021!

Und wenn ihr auch schon vorgemerkte Buchhighlights für 2021 habt, schreibt sie mir gerne in die Kommentare =)

Fantasy/Science-Fiction

„Friedensklingen“ von Joe Abercrombie

Erscheinungsdatum: 08.03.2021

Irgendwas mit Klingen, Band 375 von Joe Abercrombie. Die Übersetzung der deutschen Titel bleibt kacke, immerhin sind Fortschritte hinsichtlich des Covers zu beobachten. Was aber zwischen den Deckel steckt, ist allererste Sahne! Joe Abercrombie, absoluter Lieblingsautor von mir, schreibt einfach genial, brachial, brutal, düster. „Friedensklingen“ ist der Nachfolgeband zu „Zauberklingen“ und ich habe ihn bereits auf Englisch gelesen. So gut!

Die Story geht da weiter, wo der erste Teil der Trilogie aufgehört hat und es gibt ein Wiedersehen mit Rikke und Savine und vielen anderen großartigen Charakteren. Teil 3 erscheint dieses Jahr auf Englisch und selbstverständlich warte ich schon ungeduldig auf den Abschluss.

„Rule of Wolves“ von Leigh Bardugo

Erscheinungsdatum: 01.06.2021

Ein deutliches Zeichen dafür, dass Leigh Bardugo es absolut geschafft hat: Ihr neuer Roman „Rule of Wolves“, zweiter Teil der Dilogie und Nachfolger von „King of Scars“ erscheint nur zwei Monate (am 01.06.) nach dem internationalen Release auch in Deutschland. Auch wenn Band 1 für mich nicht ganz an „Six of Crows“ herankam, freue ich mich doch schon sehr auf das Finale der Dilogie. Mal sehen, wie König Nikolai mit seinem inneren Dämon so zurandekommt. Außerdem war der Cliffhanger am Ende von Band eins echt fies…

„Ich bin Harrow“ von Tamsyn Muir

Erscheinungsdatum: 13.09.2021

Ich bin Gideon“ ist eins meiner absoluten Lieblingsbücher. „Ich bin Harrow“ führt die queere Necromancer Space Opera aber noch drei Schritte weiter und war auf Englisch inhaltlich so fordernd und wirr (in einem guten Sinne), dass ich die Geschichte auf jeden Fall noch einmal auf Deutsch lesen muss, um auch hinter alle Aspekte der Handlung zu steigen. Im September geht es auch in Deutschland weiter mit Harrow und Gideon. Wann das mit Sicherheit epische Finale der Geschichte im Original erscheint, steht leider noch in den Sternen….

„Lifel1k3 – Das Babel Projekt“ von Jay Kristoff

Erscheinungsdatum: Oktober

Die Welt in der fernen Zukunft, irgendwann nach der Apokalypse. Eve und ihre beste Freundin Lemon Fresh (für mich der eigentliche Star des Buchs) schlagen sich irgendwie durch und kommen einigermaßen zurecht. Als ihr Leben mit einem großen Knall in sich zusammenfällt, erfährt Eve, dass ihre Vergangenheit lediglich erstunken und erlogen war. Und so macht sie sich auf, ihre eigene Geschichte zu finden und die Kontrolle über ihr Leben zurückzubekommen. Dass das alles andere als leicht wird, ist allen klar, oder?

“Die zehntausend Türen“ von Alix E. Harrow

Erscheinungsdatum: unbekannt

Das Datum ist noch unbekannt, aber das Buch soll irgendwann dieses Jahr in deutscher Übersetzung beim festa Verlag veröffentlicht werden. Alix E. Harrow ist eine absolut fantastische Autorin und das Buch erinnert von Thematik und Poesie her ein wenig an „Das sternenlose Meer„, ist aber dann doch wieder ganz anders und auf ganz eigene Weise magisch. Ein tolles Leseerlebnis, mit genau der richtigen Mischung aus Herzschmerz, Humor, Drama und Spannung. Gottseidank hat sich jemensch erbarmt, das Buch auch auf Deutsch zu veröffentlichen. Ich lese die Tage das zweite Buch von Harrow, „The Once and Future Witches“.

January lebt auf dem Anwesen ihres Vormunds Mr. Locke, der ein „Sammler“ (oder besser Dieb) von wertvollen Schätzen aus aller Welt ist. Lange ist January nur eine weitere Kuriosität in einer großen Ausstellung… bis sie eines Tages ein Buch und damit die Wahrheit über ihren Vater und ihre verschollene Mutter herausfindet. Sie macht sich auf die Suche nach ihrer Mutter und dabei wird keine Tür, und sei sie auch noch so mächtig, sie aufhalten können.

Romane

“Aufregende Zeiten“ von Naoise Dolan

Erscheinungsdatum: 23.03.2021

Der Roman sprang mir in der Frühjahrsvorschau von rowohlt direkt ins Auge, weil er folgendermaßen angepriesen wird: „«Aufregende Zeiten» ist der wilde, intelligente Debütroman einer dezidiert politischen Autorin, die über Beziehungsdynamiken, Machtfragen, finanzielles und emotionales Kapital nachdenkt, ohne sich dabei irgendwelchen Tabus zu unterwerfen.“

Ich bin auf jeden Fall neugierig! Alles Weitere dann frühestens Ende März.

“Beautiful World, Where Are You“ von Sally Rooney

Erscheinungsdatum: 07.09.2021

Kommen wir zu meiner englischen Ausnahme. Ich habe sie mit hineingenommen, weil ich ein großer Fan von Rooneys vorherigen Romanen „Gespräche mit Freunden“ und „Normale Menschen“ bin. Rooneys Schreibstil ist so einzigartig, dass ich auch ihren neuen Roman unbedingt lesen möchte. Die englische Fassung erscheint im September, hoffen wir, dass mensch sich mit der Übersetzung nicht unendlich viel Zeit lässt. Worum gehts in „Beautiful World, Where Are You?“ Sicher wieder um haarscharfe und sezierende Beobachtungen von zwischenmenschlichen Beziehungen.

Sachbücher

“Female Choice“ von Meike Stoverock

Erscheinungsdatum: 20.02.2020

Da hat der Beitrag tatsächlich so lange gedauert, dass „Female Choice“ tatsächlich schon morgen erscheint. Anscheinend steht der Begriff „Female Choice“ ein biologischer Fachbegriff, der meint, dass Weibchen den Zugang zu Sex kontrollieren. Es geht also um Biologie und um das „Ende der männlichen Zivilisation“. Das hört sich für mich potentiell schon mal gut an. Außerdem sagt Nils Pickert über das Buch: „Meike Stoverock entreißt Biologie und Geschichte all jenen, die in der Geschlechterdebatte schon immer gewusst haben wollen, wie Männer und Frauen so sind.“ Na klar lese ich es dann!

„Komplett Gänsehaut“ von Sophie Passmann

Erscheinungsdatum: 04.03.2021

Sophie Passmann empfinde ich manchmal als anstrengend und zu erzwungen locker. Aber ich lese ihre Kolumnen im Zeit Magazin gerne und mit ihren politischen Ansichten kann ich auf jeden Fall etwas anfangen. Auch ihr Erstlingswerk „Alte, weiße Männer“ hat sich gut gelesen. Worum es in „Komplett Gänsehaut“ geht? Der Pressetext auf der Kiwi-Verlagswebseite ist da herrlich nichtssagend: „Sophie Passmann teilt aus gegen alle, am verheerendsten aber gegen sich selbst und ihresgleichen. Zornig und böse, sanft und lustig zugleich zieht sie uns mit rein ins tiefe Tal der bürgerlichen Langeweile im westdeutschen Mittelstand.“ Okay. Lassen wir uns also überraschen. Aber hey, die Erstauflage hat einen farbigen Buchschnitt!

„Abschied von Hermine“ von Jasmin Schreiber

Erscheinungsdatum: 29.03.2021

Seit ich bei „Marianengraben“ gelacht und geweint habe, würde ich von Jasmin Schreiber jedes Buch kaufen, egal wovon es handelt. Nun veröffentlicht sie also ein Sachbuch… über den Tod. „Abschied von Hermine“ setzt bei der Frage an: „Scheiß Tod, wieso gibt es diesen Mist überhaupt, wieso können wir nicht ewig leben, es ist so unfair, was soll das, und: wieso, wieso, wieso?“ Und ich bin sicher, die Antworten werden nicht nur biologisch-sachlich ausfallen. Die Buchvorschau bei Goldmann lässt erahnen, dass das ganze Buch auch noch wunderschön illustriert ist. Hat auf jeden Fall das Zeug zu meinem Sachbuch des Jahres. Ich freu mich drauf!

„Das Patriarchat der Dinge“ von Rebekka Endler

Erscheinungsdatum: 11.04.2021

Unsere Umwelt wurde von Männern für Männer gestaltet. Öffentlicher Raum, Medizin, Infrastruktur. Alles durchdrungen vom sch*** Patriarchat. Vielleicht hilft das Wissen um die uns umgebenden patriarchalen Strukturen ja bei ihrem Sturz. Nieder mit dem Patriarchat! Ich hoffe nur, dass „Das Patriarchat der Dinge“ auch queere Personen mitdenkt und nicht in vollkommen idiotischen zweigeschlechtlichen Dimensionen denkt.

So, die Buchvorschau 2021 dürfte nun lange genug ausgefallen sein. Einen Beitrag mit kommenden Comichighlights gibt es (vielleicht) ein ander Mal.

3 Kommentare zu „Buchvorschau 2021“

  1. Hi Nico!

    Gleich die ersten 5 sind definitiv interessant für mich 🙂
    Von Joe Abercrombie hab ich zwar noch nichts gelesen, aber Band 1 wartet bereits auf dem SuB, um gelesen zu werden – einer der Fantasyreihen, die ich mir für dieses Jahr vorgemerkt hab 😀
    Und natürlich auch der zweite Band von Leigh Bardugo <3

    Über "Ich bin Gideon" hab ich ja die unterschiedlichsten Meinungen gelesen und bisher hat es mich nicht wirklich gereizt, aber das Interesse steigt kontinuierlich ^^

    Jay Kristoff … was soll ich sagen, ich hab noch nichts gelesen *lach* Dabei wartet die Nevernight Trilogie schon gefühlt eine Ewigkeit auf meiner Wunschliste.
    "Die zehntausend Türen" ist komplett neu für mich, hört sich aber sehr interessant an!

    Marianengraben hab ich ja leider auch noch nicht gelesen. Darauf bin ich sehr gespannt. Das neue von ihr klingt aber nicht so interessant für mich – mal abwarten, wie mir ihr Stil gefällt.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hey Aleshanee 🙂

      Ich habe in Erinnerung, dass dir „Das sternenlose Meer“ gut gefallen hat, stimmt das? Falls ja, dann ist „Die zehntausend Türen“ genau das Richtige für dich! Thematisch ist es ähnlich, aber ich fand es noch ein klein wenig runder und gelungener. Aktuell lese ich den zweiten Roman der Autorin Alix E. Harrow auf Englisch, „The Once and Future Witches“ und ich kann nur sagen, dass mich ihre Geschichten und ihr Erzählstil absolut begeistern. Da kann ich jetzt schon sagen, das gehört mit zum Besten, was ich dieses Jahr lesen werde. Umso schöner, dass nun zumindest Harrows Debut auf Deutsch erscheint. Halt die Augen danach offen =)

      Liebe Grüße,
      Nico

      1. Genau, Das sternenlose Meer fand ich großartig 🙂

        Dann hoffe ich, dass es bald auf deutsch erscheint, ich werde auf jeden Fall danach Ausschau halten!
        Sowas in der Art auf englisch zu lesen, geht bei mir leider nicht – ich kann zwar englisch, aber auf ganz kleinem Niveau xD
        Bin jetzt jedenfalls sehr neugierig geworden!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top